RP22 – Vorstellung des neuen Fahrzeugkonzepts

Wir möchten hier das technische Konzept unseres neuen Rennwagens der Saison 2022, den RP22, vorstellen. Neben Verbesserungen aus der letzten Saison haben wir uns in diesem Jahr auch eine große Veränderung vorgenommen.

Der RP22 wird der erste von Dynamics gebaute Rennwagen sein, der einen Allradantrieb erhält. Durch den Umstieg auf einen Vierrad-Antrieb versprechen wir uns eine höhere Traktion und dadurch eine deutlich schnellere Beschleunigung, weiterhin ist das Fahrzeug hierdurch dynamischer. 

 

Weiterhin soll unser Rennwagen neben der Steuerung über Fahrer und Lenkrad auch auf ein Driverless-System umgestellt werden können. Es soll daher auch autonomes Fahren möglich sein.

Formula Student - Schulz

Diese großen Umstellungen bringen auch viele weitere kleinere Veränderungen im Fahrzeugkonzept mit sich. So muss der mechanische Teil im Vergleich zum RP21 in weiten Teilen verändert werden.

Der Antrieb erfolgt nicht mehr durch einen Motor im Chassis des Rennwagens, sondern wird in die  Radnaben des RP22 verlegt. Hierfür entwickelt Dynamics auch ein eigenes Radnabengetriebe. Dieses soll den Motorschwerpunkt deutlich verbessern. Weiterhin wird auch das Fahrwerk an die neuen Gegebenheiten  angepasst, insbesondere durch eine Verbesserung des Querlenkers und des Feder-Dämpfer-Systems. 

Das Aerodynamik-Paket wird für den RP22 komplett neu entwickelt, genauso wie das Chassis des Rennwagens. Letztlich werden wir auch die Felgen des RP22 komplett selbst entwickeln.

Auch der elektronische  Teil des Fahrzeugkonzepts wird in vielen Teilen angeglichen. Das Team arbeitet so an einer Neukonzeption des Invertersystems, sowie an einer Anpassung des Accumulator Systems. Für beide Bereiche wird auch die Kühlung noch einmal stark verbessert. 

 

Weiterhin wird es in diesem Jahr auch keine gesonderte Driverless-Disziplin bei Formula Student Germany geben. Stattdessen sollen auch Rennwägen mit elektronischen Antrieb dazu in der Lage sein, durch künstliche Intelligenz autonom zu fahren. Unser neues Fahrzeugkonzept beinhaltet daher auch eine neue, dauerhafte Driverless-Einbindung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.